Das eigene Design auf dem Kaffeebecher

Virtual-Reality-Indoor-Cycling
Virtual-Reality-Indoor-Cycling

Das eigene Design auf Produkten ist trendy und eng mit einem gelungenen Kundenerlebnis verknüpft. So ist es bei den meisten Automobilkonzernen mittlerweile online möglich per Drag & Drop das eigene Auto punktgenau konfigurieren. Bei Nike lassen sich Farben und Muster des nächsten Sportschuhs verändern. Im kleineren Rahmen kann ich bei vielen Anbietern die Bilder meines letzten Sommerurlaubs im Fotobuch verpackt an Freunde und Familie senden. Oder ich kann die Kaffeetasse mit einem Familienfoto versehen und mit ins Büro nehmen.

 

Nicht nur Millennials fordern mittlerweile ein absolutes Einkaufserlebnis. Und das nicht nur in der realen Welt. Websites und Onlineshops sollen entertainen und nicht langweilen. Weil es nicht zu eintönig sein soll möchte der Nutzer bewegte Bilder sehen und selbst aktiv werden. Deshalb reicht es nicht mehr nur aus, mit der Maus nach unten zu scrollen.

Individualisierung

Die Individualisierung und damit das eigene Design hat längst auch die Sport- und Gesundheitsindustrie erreicht. So lassen sich Farben, Polster und vieles mehr nach den eigenen Wünschen gestalten und herstellen. Bei einigen Anbietern ist es sogar möglich, das eigene Logo eingravieren zu lassen.

Das persönliche Body Bike lässt sich ebenfalls persönlich konfigurieren. Ob Farben, Muster oder das Logo des eigenen Fitnessclubs. Alles ist möglich. Und das ist längst nicht nur auf die Hardware bezogen. Body Bike gestaltet komplette Erlebnisräume rund um das Thema Indoorcycling. Dazu gehört neben dem Body Bike selbst zum Beispiel die Gestaltung der Räume. Den Vorstellungen sind hier keine Grenzen gesetzt.

Virtual-Reality-Indoor-Cycling
Virtual-Reality-Indoor-Cycling

Limited Edition Design

Aktuell bietet Body Bike eine Special Edition im Camouflage Look, die deutschlandweit nur 50x verfügbar ist.

 

Wenn du schon länger darüber nachdenkst dein eigenes, hochqualitatives Bike ins Wohnzimmer zu stellen, oder deinen Cycle Raum für die nächsten Jahre aufzurüsten, freuen wir uns über deine Nachricht.
Fotografie: Eugene Chystiakov, Jakob Owens und Kenny Luo.

Leave a comment